Gemeinde

(er)Leben

Hier finden Sie alles rund um Unsere Gemeinde. Wenn Sie mehr über Unsere Jugend erfahren wollen, folgen Sie dem Link.

Festgottesdienst in der Gnadenkirche

Der Regensburger Regionalbischof Klaus Stiegler reiste am Sonntag Morgen nach Gangkofen um Martina Seiler nach bestandener Ausbildung  in ihr Amt als Prädikantin und damit zur Wortverkündigung und Sakramentsverwaltung zu  berufen. Er sprach ihr gemeinsam mit der versammelten Gemeinde Gottes Segen für ihren Dienst zu. Martina Seiler ist seit Jahrzehnten an vielen Stellen hochengagiert in unserer Gemeinde. Pfarrerin Claudia Brunnmeier-Müller hat sie als Mentorin in der Ausbildung begleitet.

Am Gottesdienst nahm auch eine Delegation des Kirchenvorstands aus Eggenfelden teil sowie Lektor Marcus Höner, der mit Frau Seiler und Prädikantin Sabine Schindler im Kanzeltausch zwischen den beiden Kirchengemeinden zusammenarbeitet. 
Liebe Martina, hab vielen Dank für Deinen Dienst. Wir wünschen Dir Gottes Segen und Freude in Deinem Wirken 

Weihnachtspäckchen-Aktion

Zum dritten Mal organisierte die evangelische Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit den ehrenamtlich Mitarbeitenden der Arnstorfer Tafel Gangkofen eine Wunschzettelaktion. Helga Monika Schmitz hatte die Idee dazu, die der Kirchenvorstand und die Kirchengemeinde gerne umsetzte. Die Klienten der wöchentlichen Tafel konnten für sich und ihre Familien einen Wunschzettel ausfüllen. Beim Familiengottesdienst am 1. Advent wurde die Aktion vorgestellt und viele Besucher und Besucherinnen waren bereit, einen Wunsch zu erfüllen. Im Laufe der letzten Tage trafen zahlreiche Geschenke in der Gnadenkirche ein und konnten am 3.  Adventssonntag während des Gottesdienstes an den Leiter der Arnstorfer Tafel, Johann Aigner, und die Mitarbeiterinnen der Tafel-Ausgabe Gangkofen, Maria Liebl und Lydia Stern, weitergegeben werden. Sie werden die Pakete zum Weihnachtsfest an ihre Empfänger weiterreichen. Die Kirchengemeinde und die Arnstorfer Tafel freuten sich über die rege Beteiligung und dankten allen Spenderinnen und Spendern.   

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Verabschiedung Unserer Pfarrerin Claudia Brunnmeier-Müller

am Sonntag, den 17.04.21

Am 17. April 2017 wurde Pfarrerin Claudia Brunnmeier-Müller in das Amt als Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde eingeführt. Nun wechselt sie zum 1. Mai in die Oberpfalz zur Militärseelsorge.

„Vier Jahre sind seit meiner Ordination und dem Antritt meiner ersten Stelle hier in Gangkofen vergangen. Begonnen im Reformationsgedächtnisjahr mit der Lichtinstallation zu Luthers 95 Thesen und dem großen ökumenischen Gottesdienst am Reformationstag 2017 bis hin zur Elektrosanierung in der Gnadenkirche, von wunderschönen Abenden mit den Dekanatsfrauen beim Frauenmahl, über die „Pudelwarm-Konzerte“ bis zu intensiven Gesprächen an Krankenbetten, durfte ich eine abwechslungsreiche und spannende Zeit erleben. Ich übte mich in der Pfarramtsführung, staunte, was man bei Baubegehungen erfahren und aus Haushaltplänen herauslesen kann. 

Ich erinnere mich an die vielen Chöre, die bei uns gesungen und mit uns Gottesdienste gefeiert haben. Sie haben unsere Kirchenmusik ergänzt und sie zusammen mit der Vielzahl an Organisten und Musikern bunt gestaltet.

So vieles darf ich mitnehmen aus den verschiedenen Begegnungen und Gesprächen, sei es in den Schulen, in den Gruppen, Kreisen und Teams, vom Kleinkindergottesdienst über die Konfirmationsarbeit bis zur bunten Runde, vom Krippenspiel bis zu den Gartentagen oder den Geburtstagscafés, von den Weggottesdiensten bis zu den konstruktiven Stunden mit dem Kirchenvorstand“, freute sich Pfarrerin Claudia Brunnmeier-Müller bei ihrem Rückblick auf ihre Zeit als Pfarrerin. Dankbar sei sie für die Begegnungen mit Familien, die sich an einschneidenden Wegpunkten befanden, weil sie von einem Menschen Abschied nehmen mussten, weil sie ihr Kind zur Taufe brachten oder weil sie heirateten. Ihr Dank galt auch den ökumenischen Begegnungen bei gemeinsamen Gottesdiensten und Veranstaltungen. Weiter dankte sie allen Mitarbeitern und ehrenamtlich Tätigen für ihren Einsatz „Diese vier Jahre waren prägende und erfüllende Jahre, sie ließen mich in meinem Glauben wachsen und waren reich an Erfahrungen, von denen ich in meinem weiteren Leben profitieren werde. Ich werde einen ganz neuen Weg mit vielen Herausforderungen und Erfahrungen einschlagen, wenn ich ab dem 1. Mai Soldatinnen und Soldaten und deren Familien begleite, Ethikunterricht gebe und Truppen ins Ausland begleite.“, sagte die Geistliche zu ihrem Abschied.  

Dekan Jochen Wilde entband Pfarrerin Claudia Brunnmeier-Müller von ihren Verpflichtungen in der Kirchengemeinde Gangkofen/Massing.

Pfarrer Jochen Pickel sprach ihr als Vertreter der Pfarramtsführung seine Anerkennung für ihre stets zuverlässige Arbeit in allen Situationen aus. 

Stellvertretende Landrätin Edeltraud Plattner und Bürgermeister Matthäus Mandl bedankten sich für das wohlwollende Zusammenwirken zwischen der evangelischen Kirchengemeinde und dem Landkreis Rottal-Inn und der Marktgemeinde.

Der Vorstand der spirituellen Gemeinschaft Kairos e. V., Diplom-Religionspädagoge und Psychotherapeut Peter F. Bock, bescheinigte der scheidenden Pfarrerin einen angenehmen gemeinsamen Weg über die Konfessionsgrenzen hinaus. 

Vertrauensfrau Sigrid Pütz dankte in ihren Worten für das stets gute und vertrauensvolle Miteinander und wünschte mit einem Geschenk, dass sich die Geistliche in ihre neue Stelle gut einleben möge.

In einem kurzweiligen Video dankte die evangelische Jugend ihrer Pfarrerin für die verlässliche und oftmals spontane Unterstützung in allen Situationen während der vergangenen vier Jahre. 

Der Abschiedsgottesdienst wurde von Kurt und Birgit Wehle musikalisch mitgestaltet.

Gruß an Unsere Senior:innen

Ein kleiner Faschingsgruß an alle Unsere Senior:innen. Die Altenheimseelsorge unterliegt derzeit auch den strengen Corona-Regeln. In manchen Seniorenheimen dürfen gar keine Gottesdiente, in anderen nur in Kleinstgruppen gefeiert werden. Damit wir mit allen im Kontakt bleiben können, haben wir unter der Leitung unserer Seniorenbeauftragten Christa Fuchsgruber ein weiteres Mal einen Gruß von der Gemeinde auf den Weg gebracht.

Neuaufnahme

Über zwei Neuaufnahmen in den Kirchenvorstand durften sich die Gläubigen während des Gottesdienstes am vergangenen Sonntagvormittag in der evangelischen Gnadenkirche freuen. So gehört nun Sybille Weiß als Nachfolgerin von Manuela Pitscheneder zum Gremium. Thomas Seiler übernimmt das Amt des Kirchenvorstandmitgliedes als Nachfolger der vor zwei Wochen verabschiedeten Alexandra Becker. „Wir alle danken Ihnen, dass Sie bereit sind, sich mit Ihrem Wissen und Ihrem Können in die Kirche einbringen und die Arbeit der Kirche mit ihren Entscheidungen mittragen!“, freute sich Pfarrerin Claudia Brunnmeier-Müller bei der Einführung. 

Verabschiedung

von Alexandra Decker

Drei Jahre lang begleitete Alexandra Decker die Konfirmandenarbeit der evangelischen Kirche eng und glaubensstark. Im Jahr 2018 wurde sie in den Kirchenvorstand gewählt und brachte sich mit vielen Ideen ein. Nach der Geburt ihres Sohnes Tristan will sie nun für ihre Familie da sein.

„Die Zusammenarbeit mit Ihnen war stets angenehm. Sie reich an Kreativität und gleichzeitig umsichtig. Sie erkannten immer, was zu tun ist, und erledigten alles selbständig. 

Besondere Höhepunkte waren die Wochenenden mit den Konfirmanden. Für die Jugendlichen waren Sie eine Ansprechpartnerin, mit der jeder Spaß haben konnte. Sie wurden aber auch gerne voll Vertrauen ins Gespräch geholt, wenn es Sorgen gab.“, blickte Pfarrerin Claudia Brunnmeier-Müller während des Familiengottesdienstes am vergangenen Sonntag auf ihre Tätigkeit zurück. 

Die Jugendlichen bedankten sich bei Alexandra Decker mit einem Geschenk für ihre zuverlässigen Dienste als Jugendbeauftragte und Sprecherin der evangelischen Jugend. 

Pfarrerin Claudia Brunnmeier-Müller und Sigrid Pütz von Kirchenvorstand verabschiedeten sie mit den besten Wünschen für ihre Familie.

Sterben - Tod - Auferstehung

Bilder der Religionsstunde mit Frau Mayer des Hospizvereins Rottal-Inn! Vielen Dank für Ihr Kommen!